Hex Mask UI Icons Arrow Down Arrow Left Arrow Right Arrow Up Brackets Calendar Checkmark Chevron Down Chevron Left Chevron Right Chevron Up Clock Close Connect Copy crown download Ellipsis External URL Favorite (off) Favorite (on) Fullscreen Help Home Info Live Minus Mobile Menu Mobile Overflow Paginate Dot (filled) Paginate Dot (empty) Pin Placeholder Icon Play Video Circle Play Video Plus Search Team No-Team-Logo_Fallback_003 Ticket Trophy User Input Video Video Play Icon World X Game Mode Icons Hero Icons Map Icons Platform Icons Exclusive on Battle.net Social Icons Mobile Discord Facebook Instagram Reddit Twitch Twitter VK Youtube Weibo WeChat Workshop Icons WorkshopControl WorkshopShare WorkshopInfinite

Das Kartendesign von Overwatch 2

Das Kartendesign von Overwatch 2

Bei der Erstellung einer neuen Overwatch-Karte muss das Team viele Fragen im Hinterkopf behalten. Unser höchstes Ziel ist es, jeder Karte mit Kunst und Ästhetik mehr Komplexität und Gameplay-Tiefe zu verleihen. Um dieser neuen Designphilosophie von Overwatch 2 gerecht zu werden, haben wir bereits Änderungen an den Karten vorgenommen. Ein Beispiel dafür ist die Einführung von Deckung auf bekannten Overwatch-Karten, um den Verlust eines Tanks auszugleichen. Außerdem gibt es da noch die Tag- und Nachtzyklen, durch die sich die Sichtbarkeit und die Atmosphäre der Karten verändert. Zur Beta am 26. April könnt ihr diese Designphilosophie und die Inspiration hinter der Entwicklung in den vier neuen PvP-Karten von Overwatch 2 selbst erleben: New Queen Street in Toronto, Colosseo in Rom, Midtown in New York City und Circuit Royal in Monte Carlo!

Die New Queen Street und Colosseo sind die ersten beiden Karten für den neuen Spielmodus von Overwatch 2: Schub. Spieler beginnen das Spiel auf gegenüberliegenden Seiten der gespiegelten Karten, um dann in der Mitte aufeinanderzutreffen und den Roboter in die jeweilige Seite des Gegnerteams zu schieben. „Die meisten Ziele dieser Karten lassen sich mit den Zielen des Spielmodus vereinen. Die Spielgeschwindigkeit von Schub ist von Natur aus schneller als andere Spielmodi wie Kontrolle und Eskorte“, so Game Director Aaron Keller. Außerdem beschreibt er die Schubkarten als „ … etwas poröser, das Flankieren wird also etwas vereinfacht. Man muss auf mehrere Standorte achten.“

Karten können Spielmodi auf unzählige Arten unterstützen. Zusätzlich stellen sie noch wichtige Storytelling-Elemente dar, die dabei helfen, die Welt von Overwatch auszubauen. „Wir wollen, dass Spieler das Gefühl haben, als hätten sie einen Sprung in die Zukunft gemacht, in der sich diese Städte in ihrem goldenen Zeitalter befinden“, sagt Rogers. „Bei jeder Karte versuchen wir die ‚Goldenen Momente‘ der Architektur, der Kultur und der Vision der Stadt einzufangen – und in unseren Designs wiederzugeben.“ Toronto, mit dem ganzen Schnee, fühlt sich kalt an, aber die roten Ahornblätter verleihen der Stadt eine warme, willkommene Aura, die ihre multikulturelle Geschichte widerspiegelt. Bei Circuit Royal hat das Art Team versucht, die opulente Architektur von Monte-Carlo und die prestigeträchtigen Rennen der Stadt einzufangen! Hier treffen sich die Superreichen, um zu spielen und den KIs bei den Rennen zuzusehen. Colosseo in Rom baut auf Themen der Renaissance und den Gladiatoren der Antike auf. In New York gibt es gigantische Wolkenkratzer und Art déco-Einflüsse.

Diese neuen Karten und Features befinden sich derzeit noch in Entwicklung. Für künftige Anpassungen werden wir euch in der April-Beta gründlich beobachten, um zu sehen, wie Spieler mit den neuen Orten und Spielmodi interagieren! Wir können es kaum erwarten, euch noch mehr zu zeigen!

7 Kommentare