Hex Mask UI Icons Arrow Down Arrow Left Arrow Right Arrow Up Brackets Calendar Checkmark Chevron Down Chevron Left Chevron Right Chevron Up Clock Close Connect Copy crown download Ellipsis External URL Favorite (off) Favorite (on) Fullscreen Help Home Info Live Minus Mobile Menu Mobile Overflow Paginate Dot (filled) Paginate Dot (empty) Pin Placeholder Icon Play Video Circle Play Video Plus Search Team No-Team-Logo_Fallback_003 Ticket Trophy User Input Video Video Play Icon World X Game Mode Icons Hero Icons Map Icons Platform Icons Exclusive on Battle.net Social Icons Mobile Discord Facebook Instagram Reddit Twitch Twitter VK Youtube Weibo WeChat Workshop Icons WorkshopControl WorkshopShare WorkshopInfinite

Ein erster Blick auf Änderungen am PvP-Erlebnis von Overwatch 2

Ein erster Blick auf Änderungen am PvP-Erlebnis von Overwatch 2

Das Team von Overwatch hat in einer Live-Übertragung die neuen Änderungen am PvP von Overwatch 2 vorgestellt. Ihr habt den Stream verpasst? Keine Sorge. Hier erfahrt ihr alles Neue und seht, wie das Team das PvP-Erlebnis von Overwatch überarbeitet.

 

FÜNFERTEAMS

Das PvP-Kernerlebnis von Overwatch wird von sechs auf fünf Spieler pro Team angepasst. In den PvP-Standardmodi von Overwatch 2 wird jedes Team aus einem Tank, zwei Schadenshelden und zwei Unterstützungshelden bestehen. Diese Evolution führt zu drastischen Änderungen an der Art und Weise, wie das Team sämtliche Aspekte des Spiels angeht – vom Kartendesign bis zu den Dynamiken zwischen den Rollen und ihrer Interaktion im Team.

Im Zentrum dieser Änderung steht die Anpassung an der Rolle des Tanks, der – wie bereits auf der Blizzconline besprochen – mehr die Spielweise eines Frontkämpfers annimmt. Der Fokuswechsel weg vom Beschützer des Teams hin zum rücksichtslosen Frontkämpfer, der auf Tuchfühlung mit den Gegnern geht, wird den Fluss und das Tempo der PvP-Kämpfe stark beeinflussen. Während des Livestreams haben wir einen ersten Blick auf den neuen sekundären Feuermodus von Winston und die Änderungen an Reinhardts Fähigkeiten geworfen.

Tanks sind aber nicht die einzige Rolle, die aufgrund dieser Änderung zu 5vs5-Matches angepasst werden. Der Livestream hat die neuen passiven Rollenfähigkeiten gezeigt, die auf der Blizzconline vorgestellt wurden. In der aktuellen Version bringen sie den Rollen folgende Vorteile: Schadenshelden können sich etwas schneller bewegen als andere Rollen. Unterstützungshelden regenerieren automatisch Trefferpunkte, sobald sie sich eine Weile außerhalb des Kampfes befinden. Tanks werden weniger stark von Rückstoßeffekten betroffen und gewähren Gegnern weniger Aufladung für die ultimative Fähigkeit, wenn sie getroffen werden (im Vergleich zu anderen Rollen).

Außerdem haben wir euch Anpassungen an Meis Endothermischen Strahler gezeigt, der in Overwatch 2 Gegner verlangsamen und Schaden verursachen wird, sie aber nicht mehr einfrieren kann. Andere Helden wie Bastion werden sogar noch einmal überprüft und von Grund auf überarbeitet, wodurch sich ihre Spielweise stark verändert. Das führt zu umfassenden Änderungen an der Spielbalance und Anpassungen, die wir durchführen müssen. Im Laufe des Jahres werdet ihr einen kleinen Einblick zu einigen Helden erhalten.

OVR_Presskit_DevPVPShowcase_Reinhardt_001_Resize.jpg

 

SPIELARTEN

In Overwatch 2 erwarten euch neue Arten, wie ihr die euch bekannte PvP-Erfahrung neu erleben könnt. Während des Livestreams haben wir einen ersten Blick auf Schub geworfen. In diesem neuen Spielmodus von Overwatch 2 kämpfen Teams um die Kontrolle eines Roboters. Zu Beginn des Spiels steht er mittig auf der Karte und muss bis in die Basis des jeweils gegnerischen Teams „geschoben“ werden. Der Spielmodus wurde erstmals auf der Blizzcon 2019 vorgestellt und wurde seitdem mehrmals aufgrund der Änderungen an den Teamstrukturen angepasst.

Darüber hinaus arbeitet das Team zurzeit an einem weiteren neuen Spielmodus für Overwatch 2. Leider können wir noch keine Details mitteilen, aber wir freuen uns schon darauf, vor der Veröffentlichung von Overwatch 2 mehr Infos dazu zu veröffentlichen. Im Livesteam haben wir auch bestätigt, dass der Modus Angriff – oder auch „2ZP“ genannt – in Overwatch 2 aus den Ranglistenmatches entfernt und durch neue Spielmodi ersetzt wird. Die bestehenden Angriffskarten sollen aber in gewissem Umfang in Overwatch 2 weiterhin spielbar sein (z. B. in benutzerdefinierten Spielen).

NEUE KARTEN ZU ENTDECKEN

Wir haben insgesamt fünf Karten besucht und den Entwicklern live beim Spielen zugesehen! Nachdem wir auf der BlizzConline 2019 bereits die Storymission in Rio de Janeiro gezeigt hatten, gab es jetzt auch einen ersten Eindruck von der PvP-Karte Rio (Eskorte). Wie auf der BlizzConline schon erwähnt, konnten wir auch bereits New York City (Hybrid) und Rom (Schub) erkunden! Und schlussendlich haben wir sogar das prachtvolle Monte Carlo (Eskorte) enthüllt!

Overwatch 2-Karte Monte Carlo
 

NEUE LOOKS

Im Rahmen der ständig wachsenden Zahl neuer Looks in Overwatch 2 haben wir Torbjörns neuen Look enthüllt! Außerdem haben wir euch im Livestream die neuen Outfits einiger Helden wie McCree und Widowmaker vorgestellt.

 

Overwatch 2: Torbjörns neuer Look
 

Die neuen Looks bringen auch wichtige Anpassungen an der Benutzeroberfläche und dem HUD mit sich, wie bei Mercy und Zenyatta. Schaut euch den Livestream an, um zu sehen, wie wir die Anzeigen im Spiel verbessern, um wichtige Gameplay-Details besser kommunizieren zu können.


Der Livestream ist jetzt als VOD verfügbar! Wir freuen uns darauf, euch im Laufe des Jahres weitere Details zur Entwicklung von Overwatch 2 mitteilen zu können.

6 Kommentare