Hex Mask UI Icons Arrow Down Arrow Left Arrow Right Arrow Up Brackets Calendar Checkmark Chevron Down Chevron Left Chevron Right Chevron Up Clock Close Connect Copy crown download Ellipsis External URL Favorite (off) Favorite (on) Fullscreen Help Home Info Live Minus Mobile Menu Mobile Overflow Paginate Dot (filled) Paginate Dot (empty) Pin Placeholder Icon Play Video Circle Play Video Plus Search Team No-Team-Logo_Fallback_003 Ticket Trophy User Input Video Video Play Icon World X Game Mode Icons Hero Icons Map Icons Platform Icons Social Icons Mobile Discord Facebook Instagram Reddit Twitch Twitter VK Youtube Weibo WeChat Workshop Icons WorkshopControl WorkshopShare WorkshopInfinite

Alle Fragen zum VIP-Ticket von Overwatch

Alle Fragen zum VIP-Ticket von Overwatch

„Die wichtigste Frage, die wir uns immer stellen, lautet: Wie können wir unseren Spielern mehr Spaß an Overwatch bieten?“, sagt Principal Game Designer Scott Mercer. Er spricht über die neuesten Ideen des Teams, wie sie bereits von Jeff Kaplan im letzten Entwicklerupdate-Video vorgestellt wurden, um genau dies umzusetzen. Das Feature namens VIP-Ticket wird jetzt in der PTR getestet und Mercer hofft, dass es die ungleiche Spielerverteilung zwischen den drei Rollen des Spiels – Tank, Unterstützer und Schadensheld – ausgleichen wird.

Mit dem VIP-Ticket will das Team die Wartezeiten für die Schadensrolle verringern, indem Spieler belohnt werden, wenn sie sich als Flex einreihen und für ein oder zwei Runden eine andere Rolle spielen. Mit diesen Tickets sollen die Wartezeiten in Zukunft verringert werden. Bevor ihr in die PTR springt, um das neue Feature auszuprobieren, erfahrt ihr hier von Mercer mehr darüber, worum es sich handelt und wie es zustande kam.


Kannst du kurz erklären, was das VIP-Ticket ist?

In der Rollenwahl von Overwatch entscheidet man sich zwischen Tank, Unterstützer und Schadensheld. Für die Schnellsuche und für Ranglistenmatches gibt es eine Rollenwahl, bei der man zwei Tanks, zwei Unterstützer und zwei Schadenshelden benötigt. Damit es gleichmäßige Wartezeiten zwischen den Rollen gibt, muss es eine entsprechende Anzahl an Spielern für jede Rolle geben. Allerdings hat sich herausgestellt, dass Schadenshelden sehr beliebt sind.

Die Beliebtheit von Schadenshelden ist der Hauptgrund dafür, dass es längere Wartezeiten für Schadensspieler gibt. Wir haben uns überlegt, wie wir dieses Problem lösen können, und glauben, dass das VIP-Ticket eine gute Möglichkeit dafür bietet. Man kann sich als Flex-Spieler einreihen – also als jemand, der Tank, Unterstützer oder Schadenshelden spielen will – und erhält dafür ein VIP-Ticket von uns. Wer danach einen Schadenshelden spielen will, wofür die Wartezeit am längsten ist, kann durch diese Tickets seine Wartezeit verkürzen. Wenn mehr Spieler eine flexible Rolle wählen, werden die Rollen gleichmäßiger auf die Spieler verteilt. Somit sollte das Ungleichgewicht bei den Wartezeiten zwischen den Rollen abnehmen.

Man erhält eine bestimmte Menge an Tickets, die sich danach richtet, ob man gewinnt oder verliert. Und wir werden eine gehörige Menge zur Verfügung stellen, auch wenn wir die Anzahl nach einiger Zeit womöglich ändern werden. Wer ein Flex-Spiel spielt, erhält mehrere VIP-Tickets, mit denen man bei verschiedenen Spielen als Schadensheld spielen kann, und man kann bis zu 40 Tickets ansammeln.

 

Wie funktionieren die VIP-Tickets bei Teams?

Wenn die Spieler eurer Gruppe in der Warteschlange sind, müssen die Spieler, die sich für eine betroffene Rolle einreihen (normalerweise Schadensheld), Tickets verwenden, damit das VIP-Ticket für die gesamte Gruppe gilt. Als Beispiel: Wenn ich mit dir spiele, und du als Tank oder Unterstützer spielen willst, während ich den Schadenshelden wähle, muss nur ich das Ticket ausgeben, aber für uns beide wird die Wartezeit verkürzt.

 

Woran liegt es deiner Meinung nach, dass Schadenshelden längere Wartezeiten haben?

Einer der Gründe, weshalb Schadenshelden beliebter sind, ist, dass wir anfangs mehr Schadenshelden als Tanks oder Unterstützer hatten. Über die letzten Jahre haben wir mehr Tanks und Unterstützer eingeführt, um dies auszugleichen. Spieler fragen auch oft: Solltet ihr dann nicht einfach dafür sorgen, dass Tanks und Unterstützer stärker werden und mehr Spaß machen? Und ehrlich gesagt sind sie sehr stark und die Leute haben viel Spaß. Es ist nur eine Frage von Vorlieben und Geschmack.

Overwatch ist ein Egoshooter, was für viele Spieler bedeutet, dass sie Hitscan-Charaktere spielen wollen. Das macht ihnen Spaß, also wird dieses Problem immer bestehen, auch wenn wir an den Stärken oder bestimmten Mechaniken feilen. Für uns ist das VIP-Ticket nur eine Möglichkeit, das Ungleichgewicht bei den Wartezeiten anzugehen, ohne die Selbstbestimmung der Spieler einzuschränken. Sie entscheiden, ob oder wann sie sich als Flex-Spieler einreihen wollen.

 

Wie unterscheidet sich das VIP-Ticket von vergangenen Lösungen für die unterschiedlichen Wartezeiten bei den Rollen?

Wir haben ein paar Kleinigkeiten bei den Einstellungen der Spielerzuweisung und der Team-Zusammenstellung geändert, aber das war nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Das größere Problem ist, dass die Anzahl an Spielern bei allen drei Rollen sehr unterschiedlich ist. Das lässt sich mathematisch nicht umgehen, also geht’s beim VIP-Ticket wirklich darum, die Menge an Spielern für jede Rolle anzugleichen, wenn sie sich für Spiele einreihen.

Wenn wir euch die Möglichkeit bieten, ein VIP-Ticket zu verwenden, zeigen wir euch den Unterschied bei den Wartezeiten an. Wir wollen euch nämlich so viele Informationen wie möglich geben, damit Spieler erkennen, warum es sich lohnt, hin und wieder die Flex-Rolle einzunehmen.

 

Wie testet das Team solche Funktionen, bevor sie auf die PTR kommen?

Sehr viel Data Science und Mathe. Weil wir schon so lange an der Spielerzuweisung arbeiten, haben wir entsprechende Systeme entwickelt, die die Anzahl der Spieler, ihre Erfahrungsstufen und ihre Vorlieben bei der Rollenauswahl emulieren. Wir suchen immer nach Optimierungen und konnten uns dank der Zusammenarbeit mit Programmierern und Data Scientists bereits verbessern. Doch letzten Endes wissen wir nie, wie ein solches System agiert, bis es online geht. Es liegt an uns, Initiative zu zeigen und Anpassungen vorzunehmen, wo es erforderlich ist. Die Spielerzuweisung ist nie fertig. Man kann immer noch Verbesserungen daran vornehmen. Und wir wollen Spielern nicht einfach nur Matches bieten – wir wollen ihnen großartige Matches bieten. Wir wollen, dass Spieler gegen andere Spieler auf ähnlichem Niveau antreten, weil es kompetitive Matches sind. Die Matches sollen Spaß machen, und darum geht’s bei der Spielerzuweisung wirklich.

 

Gibt es irgendetwas, worauf ihr besonders achtet, oder Änderungen, die ihr bereits erwartet, sobald das VIP-Ticket in der PTR implementiert wurde?

Wir möchten sicherstellen, dass es keine offensichtlichen Bugs gibt, und zumindest dafür sorgen, dass Spieler in die Matches kommen. Wir möchten sicherstellen, dass das System nicht das Spiel zum Absturz bringt. Ich denke nicht, dass wir in der PTR wirklich verstehen werden, wie das System sich auf die Spielerverteilung auswirkt. Nur ein kleiner Bruchteil der Spieler spielt auch in der PTR.

Wir können nicht wirklich wissen, was noch angepasst werden muss oder wie effektiv es letztendlich sein wird, aber deshalb reden wir schon jetzt über unsere Pläne nach der Implementierung des Systems. Wir denken darüber nach, wie wir reagieren werden, wonach wir Ausschau halten, und stellen sicher, dass wir alle benötigten Daten haben. Dann gibt es natürlich noch das Feedback der Spieler, das auch sehr wichtig ist. Nicht nur nackte Zahlen, sondern auch die Perspektive der Spieler: Fühlt es sich gut an? Lassen sie sich darauf ein? Sind sie glücklich damit?


Ab heute wird das VIP-Ticket in der PTR getestet!

1 Kommentare