Hex Mask UI Icons Arrow Down Arrow Left Arrow Right Arrow Up Brackets Calendar Checkmark Chevron Down Chevron Left Chevron Right Chevron Up Clock Close Connect crown External URL Favorite (off) Favorite (on) Help Home Info Live Mobile Menu Mobile Paginate Dot (filled) Paginate Dot (empty) Pin Placeholder Icon Play Video Plus Search Team No-Team-Logo_Fallback_003 Ticket Trophy User Input Video Video Play Icon World X Hero Icons Map Icons

Gruppenphase in Shanghai: Offizielle Vorschau

Gruppenphase in Shanghai: Offizielle Vorschau
Seid am Donnerstag, dem 13. Juli mit dabei, wenn das erste von vier Live-Events die Gruppenphase des 2017 Overwatch World Cup einläutet. Unsere erste Station ist Shanghai, China, wo nur zwei der acht teilnehmenden Teams auf Plätze für das Viertelfinale bei der BlizzCon hoffen können.

Doch bevor wir dieses neue Kapitel im Overwatch-Esports aufschlagen, wollen wir noch einen kurzen Blick zurück werfen.

Letztes Jahr konnte Team Südkorea seine Position als Endboss im Overwatch World Cup festigen – mit ihrem Spielverständnis und ihren Fertigkeiten konnte sich kein anderes Team messen und im Finale unterlag die bis dahin ungeschlagene Mannschaft aus Russland gegen das überlegene Team aus Südkorea.

Nur ein Jahr später sieht die Sache jedoch schon ganz anders aus.

2017 konnten neue Herausforderer glänzen und einige der talentiertesten Spieler des Westens zeigten mit viel Spielgeschick bei der Overwatch Apex gegen die besten Spieler Südkoreas ihre Stärke. In der Zwischenzeit konnten weltweit Teams aus Europa, Amerika und der Region Asien-Pazifik bei Turnieren in ihren eigenen Regionen Erfahrung sammeln. Gemeinsam sind sie stärker geworden und bereit, beim 2017 Overwatch World Cup gegeneinander anzutreten – und die Sieger des letzten Jahres herauszufordern.

Die 32 qualifizierten Länder wurden in acht Gruppen zu je vier Teams aufgeteilt. Jeweils zwei Gruppen kämpfen an vier unterschiedlichen Orten der Welt gegeneinander. In der Gruppenphase spielen sie im Rundenformat, wo jedes Team einmal auf jedes andere Team in der Gruppe trifft. Die zwei besten Teams aus jeder Gruppe spielen dann beim regionalen Event gegen die zwei besten Teams aus ihrer Partnergruppe. Die Sieger dieser beiden Matches steigen dann ins Viertelfinale des Overwatch World Cup auf, das im November auf der BlizzCon stattfindet.

Der Overwatch World Cup beginnt mit den Gruppen A & B in der Gruppenphase in Shanghai.

OWWC2017-ShanghaiGroupStage_NA&LatAM_OW_Social_JP.png

Sehen wir uns zunächst Gruppe A mit China, Hong Kong, Norwegen und Rumänien an. Team China, bestehend aus Teilen der Mannschaften von LGD Gaming und iG.Ice, hat in der ersten Runde des Turniers den Heimvorteil. Achtet bei Team Hong Kong auf Kin-Long „ManGoLongJai“ Wong – er ist ein starker Spieler, der sich auf jede Situation einstellen kann.

Wenn ihr die Overwatch Contenders mitverfolgt habt, werdet ihr bei Team Norwegen einige bekannte Gesichter wiederfinden, da der Kader Spieler von Team expert, Toronto Esports und Ninjas With Attitude enthält. Sie haben regelmäßig mit anderen Nationalmannschaften in Vorbereitung auf die Gruppenphase des World Cups trainiert und so ihr Zusammenspiel und ihr Selbstbewusstsein gestärkt. Gruppe A wird von Team Rumänien abgeschlossen, das sich ebenfalls gut auf Shanghai vorbereitet hat. Zu diesem Team gehört Mihail Cristian „Meza“ Paunescu von Bazooka Puppiez – sein Team hatte es bis ins Halbfinale der Overwatch Contenders geschafft, nachdem es im Viertelfinale das beliebte Team Misfits ausgeschaltet hatte. Er ist also nicht zu unterschätzen.

Gruppe B in Shanghai besteht aus Frankreich, Dänemark, Thailand und Argentinien. Team Frankreich umfasst den gesamten Kader von Rogue, einem der wenigen westlichen Teams, das bei der Overwatch APEX in Südkorea angetreten ist – kein leicht zu nehmender Gegner. Ganz Frankreich ist „avec le 6“ und wird sein Nationalteam laut und stolz anfeuern.

Team Dänemark will für Aufsehen sorgen – Mads „Fischer“ Jehg von Hammers Esports wird zeigen müssen, dass er sich mit seinen fünf Teamkollegen von Team Singularity auf seine Gegner einstellen kann, um die Hoffnung auf den Gruppenaufstieg aufrechterhalten zu können.

Team Thailand hat das breiteste Grinsen von Overwatch in seinen Reihen: Pongphop „Mickie“ Rattanasangchod. Die Teilnahme für Thailand am Overwatch World Cup im letzten Jahr hat sein Leben verändert – dort zeigte er seine ansteckende Persönlichkeit und sein unglaubliches Talent. Dieses Jahr kehrt er als stolzes Mitglied von Team EnVyUs zurück, eines der erfolgreichsten nicht-koreanischen Teams der Welt. Es wird sich zeigen, ob sein märchenhafter Aufstieg am 14. Juli in Shanghai fortgesetzt werden kann.

Den Abschluss von Gruppe B bildet Team Argentinien. Sie haben sich knapp vor Thailand für die Gruppenphase des World Cups qualifiziert. Obwohl ihre Teammitglieder international nicht so bekannt sind wie die ihrer Gegner, hat ihre kollektive Stärke mehr als ausgereicht, um sie sicher durch die regionalen Turniere zu bringen. Argentinien könnte in dieser Gruppe ein guter Außenseitertipp sein, doch sie müssen sich zunächst einigen der stärksten Teams der Welt stellen.

Weitere Informationen findet ihr auf worldcup.playoverwatch.com – dieses Wochenende geht's los! Seid auf jeden Fall dabei!

Lade Kommentare ...

Ein Fehler ist beim laden der Kommentare aufgetreten.