Hex Mask UI Icons Arrow Down Arrow Left Arrow Right Arrow Up Brackets Calendar Checkmark Chevron Down Chevron Left Chevron Right Chevron Up Clock Close Connect crown External URL Favorite (off) Favorite (on) Help Home Info Live Mobile Menu Mobile Paginate Dot (filled) Paginate Dot (empty) Pin Placeholder Icon Play Video Plus Search Team No-Team-Logo_Fallback_003 Ticket Trophy User Input Video Video Play Icon World X Hero Icons Map Icons

Winston

Winston

Rolle

Tank

Schwierigkeit

Mit der wortwörtlichen Kraft eines Gorillas macht Winston sich im Kampf beeindruckende Erfindungen zunutze: einen Sprungantrieb, eine elektrische Teslakanone, einen tragbaren Barrierenprojektor und vieles mehr.


Fähigkeiten

Teslakanone

Winstons Waffe feuert auf kurze Entfernung elektrische Blitze ab, solange er den Abzug gedrückt hält.

Sprungantrieb

Winston katapultiert sich mithilfe des Sprungantriebs durch die Luft. Beim Aufprall fügt er Gegnern in der Nähe schweren Schaden zu und macht sie für kurze Zeit benommen.

Barrierenprojektor

Winstons Barrierenprojektor erschafft ein blasenförmiges Feld, das sämtlichen gegnerischen Schaden absorbiert, bis es zerstört wird. Das Feuer von Teammitgliedern wird durch die Barriere nicht beeinträchtigt.

Dschungelwut

Winston lässt seine animalische Natur gewähren. Während dieser Zeit wird Winstons maximale Gesundheit deutlich erhöht, wodurch er nur schwer zu töten ist. Außerdem werden seine Nahkampfangriffe verstärkt und er kann seinen Sprungantrieb öfter einsetzen. Für die Dauer des Wutanfalls kann Winston nur Nahkampfattacken sowie Sprünge mit seinem Sprungantrieb ausführen.

Biografie

  • Name: Winston, Alter: 29
  • Beruf: Wissenschaftler, Abenteurer
  • Operationsbasis: Mondkolonie Horizon (ehemals)
  • Zugehörigkeit: Overwatch (ehemals)

„Die Vorstellungskraft ist der Kern jeder Entdeckung.“

Winston ist ein brillanter Wissenschaftler und ein Verfechter der Menschheit. Zugleich ist er ein hyperintelligenter, genetisch veränderter Gorilla.

Die Errichtung der Mondkolonie Horizon war der Neubeginn der Erforschung des Weltalls durch die Menschheit. Unter den Bewohnern der Kolonie befand sich eine Gruppe genetisch verbesserter Gorillas, die den Menschen dazu dienten, die Folgen eines längeren Aufenthaltes im Weltraum auszuloten.

Die Gentherapie hatte besonders bei einem Gorilla eine solch rapide Entwicklung des Gehirns zur Folge, dass sich Dr. Harold Winston seiner annahm. Er bildete den Gorilla in den verschiedenen wissenschaftlichen Fachrichtungen aus und inspirierte ihn mit Geschichten über den menschlichen Erfindergeist. Der junge Gorilla verbrachte seine Zeit damit, seinem Ziehvater bei seinen Experimenten zu assistieren. Doch ab und an wagte er den Blick hinaus, hinunter auf die blaue Welt, fernab von seinem einsamen Habitat. Und er begann von den endlosen Möglichkeiten zu träumen, die dort auf ihn warteten.

Allerdings nahm sein Leben eine unerwartete Wendung, als die anderen Gorillas sich zu einem Aufstand zusammenrotteten, sämtliche Wissenschaftler in Horizon töteten und von der Kolonie Besitz ergriffen. Winston nahm den Namen seines Ziehvaters an und konstruierte eine notdürftige Rakete, um damit zur Erde zu entkommen. Bei Overwatch fand er schließlich ein neues Zuhause. Die Organisation repräsentierte für ihn alles, was er an der Menschheit bewunderte. Und Winston sah seine Chance gekommen, endlich nach dem heroischen Ideal leben zu können, das in ihm geweckt worden war.

Mit dem Fall von Overwatch zog sich Winston zurück, wodurch er erneut von der Welt abgeschnitten wurde, an die er so fest glaubt. Dennoch sehnt er sich nach einer Zeit der Helden zurück.