Hex Mask UI Icons Arrow Down Arrow Left Arrow Right Arrow Up Brackets Calendar Checkmark Chevron Down Chevron Left Chevron Right Chevron Up Clock Close Connect Copy crown Ellipsis External URL Favorite (off) Favorite (on) Help Home Info Live Mobile Menu Mobile Overflow Paginate Dot (filled) Paginate Dot (empty) Pin Placeholder Icon Play Video Circle Play Video Plus Search Team No-Team-Logo_Fallback_003 Ticket Trophy User Input Video Video Play Icon World X Game Mode Icons Hero Icons Map Icons Platform Icons Social Icons Mobile Discord Facebook Instagram Reddit Twitch Twitter Youtube Weibo WeChat Workshop Icons WorkshopControl WorkshopShare WorkshopInfinite

Mei

Mei

Rolle

Schaden

Schwierigkeit

Meis wetterverändernde Apparate verlangsamen Gegner und schützen defensive Positionen. Ihr Endothermischer Strahler feuert zerstörerische Eisprojektile und Froststrahlen ab. Außerdem kann sie sich mit Kryostase vor gegnerischen Angriffen schützen oder den gegnerischen Vorstoß mit einem Eiswall unterbinden.


Fähigkeiten

Endothermischer Strahler

Meis Kanone feuert einen konzentrierten Froststrahl mit kurzer Reichweite ab, der Gegnern Schaden zufügt, sie verlangsamt und schließlich an Ort und Stelle festfriert. Mei kann ihre Kanone auch dazu verwenden, eiszapfenähnliche Geschosse mit mittlerer Reichweite abzufeuern.

Kryostase

Mei hüllt sich augenblicklich in einen dicken Eisblock. Während sie von ihm umgeben ist, wird sie geheilt und erleidet keinen Schaden. Sie kann sich jedoch nicht bewegen oder Fähigkeiten einsetzen.

Eiswall

Mei erzeugt eine riesige Eiswand, die die Sichtlinie blockiert, Bewegung unterbindet und Angriffe blockt.

Blizzard

Mei setzt eine wetterverändernde Drohne ein, die in einem weiten Gebiet Windböen und Schnee erzeugt. Gegner, die vom Blizzard erfasst werden, werden verlangsamt und erleiden Schaden. Wer sich zu lange in ihm aufhält, wird eingefroren.

Biografie

  • Name: Mei-Ling Zhou, Alter: 31
  • Beruf: Klimaforscherin, Abenteurerin
  • Operationsbasis: Xi'an, China (ehemals)
  • Zugehörigkeit: Overwatch (ehemals)

„Es lohnt sich, für unsere Welt zu kämpfen!“

Mei ist eine Wissenschaftlerin, die den Kampf um den Erhalt der Umwelt selbst in die Hand genommen hat.

Obwohl viele die immer extremeren, unerklärten Klimaphänomene des Planeten auf das Aufkommen neuer Technologien, die rapide wachsende Omnic-Bevölkerung und den drastisch angestiegenen Rohstoffverbrauch schoben, blieb der wahre Grund unbekannt. Um eine Lösung zu finden, errichtete Overwatch weltweit an entscheidenden entlegenen Orten eine Reihe Eco-Watchpoints.

Mei-Ling Zhou war ein Mitglied dieser mehrjährigen Initiative. Die weltweit einzigartige Klimaforscherin hatte hochmoderne Innovationen im Bereich der Klimamanipulation eingeführt, die bedrohte Gebiete in und außerhalb von Asien schützten. Sie war dem Beobachtungsposten des Programms auf Watchpoint: Antarktis zugeteilt, als es zu einer Katastrophe kam: Ein verheerender Polarsturm brach plötzlich über die Anlage herein und schnitt sie von der Außenwelt ab. Die Einrichtung blieb schwer beschädigt zurück und die Wissenschaftler waren gestrandet. Da ihre Vorräte langsam zur Neige gingen, versetzten sie sich in einen Kälteschlaf in der verzweifelten Hoffnung, auf diesem Wege lange genug zu überleben, bis ein Rettungsversuch unternommen werden konnte.

Doch die erhoffte Hilfe kam nie. Erst Jahre später wurde die Kryogenikkammer des Teams endlich entdeckt. Mei, die sich noch im Kälteschlaf befand, war die einzige Überlebende. Die Welt, in der Mei erwachte, hatte sich stark verändert: Overwatch gab es nicht mehr, die ernsten Klimaprobleme hatten sich verschlimmert und alle Eco-Watchpoints waren außer Betrieb. Alle gefundenen Hinweise waren verloren.

Mei hat beschlossen, ihre Arbeit allein fortzusetzen. Ausgerüstet mit einer tragbaren Version ihrer klimamanipulierenden Technologie reist sie um die Welt in der Hoffnung, das Eco-Netzwerk wieder aufzubauen und herauszufinden, woher die Bedrohung kommt, die das Ökosystem des Planeten gefährdet.