Hex Mask UI Icons Arrow Down Arrow Left Arrow Right Arrow Up Brackets Calendar Checkmark Chevron Down Chevron Left Chevron Right Chevron Up Clock Close Connect Copy crown download Ellipsis External URL Favorite (off) Favorite (on) Fullscreen Help Home Info Live Minus Mobile Menu Mobile Overflow Paginate Dot (filled) Paginate Dot (empty) Pin Placeholder Icon Play Video Circle Play Video Plus Search Team No-Team-Logo_Fallback_003 Ticket Trophy User Input Video Video Play Icon World X Game Mode Icons Hero Icons Map Icons Platform Icons Social Icons Mobile Discord Facebook Instagram Reddit Twitch Twitter VK Youtube Weibo WeChat Workshop Icons WorkshopControl WorkshopShare WorkshopInfinite

Junkrat

  • Granatwerfer
  • Ferngezündete Mine
  • Stahlfalle
  • Kamikazereifen

Junkrat

Rolle

Schaden

Schwierigkeit

Zu Junkrats flächenwirksamer Bewaffnung gehören ein Granatwerfer, der abprallende Granaten verschießt, ferngezündete Minen, die Gegner in die Luft katapultieren, und Stahlfallen, um Gegner an Ort und Stelle festzuhalten.


Die unten angezeigte PC-Standardtastenbelegung kann im Spiel angepasst werden.

Waffen

Granatwerfer

Granatwerfer

Feuert explosive Projektile, die von Oberflächen abprallen.

Fähigkeiten

Ferngezündete Mine

Ferngezündete Mine

Wirft mit L UMSCHALT eine Gegner zurückstoßende Mine, die mit FÄHIGKEIT 1 manuell gezündet werden kann.

Stahlfalle

Stahlfalle

Platziert eine Falle, die Gegner bewegungsunfähig macht.

Kamikazereifen

Kamikazereifen

Steuert und sprengt einen explosiven Reifen.

Sprengteufel

Sprengteufel

Explosionen fügen dir selbst keinen Schaden zu. Lässt Bomben fallen, sobald du stirbst.

Biografie

  • Junkrat, Alter: 25
  • Beruf: Anarchist, Dieb, Sprengstoffexperte, Söldner, Plünderer
  • Operationsbasis: Junkertown, Australien (ehemals)
  • Zugehörigkeit: Junkers (ehemals)

„Heute ist ein guter Tag, um Chaos zu stiften.“

Junkrat ist ein sprengstoffbesessener Freak, der für sein Leben gern Chaos und Zerstörung verbreitet.

Der Angriff auf den Fusionskern des australischen Omniums veränderte auf ewig die Landschaft des Outbacks. Nach der Explosion verwandelte sich die Gegend in ein verstrahltes, karges, von Trümmern und Überresten der zerstörten Anlage übersätes Ödland, in dem nur wenige überleben können.

Die Überlebenden nannten sich selbst Junkers. Sie plünderten die Ruinen des Omniums und bildeten im Schatten seiner Überreste eine Gemeinschaft aus Gesetzlosen und Halsabschneidern. Junkrat war einer von ihnen – wie sie lebte er davon, die Ruinen von Metallresten und Komponenten zu plündern. Wie bei vielen anderen hinterließ die verbleibende Strahlung in dem Gebiet auch bei ihm ihre Spuren: Er entwickelte einen Anflug von Wahnsinn, was ihn selbstverständlich zum idealen Kandidaten machte, um mit gefährlichen Sprengstoffen zu hantieren. Eine Liebe, die später zur Besessenheit wurde.

Er kam zu zweifelhaftem Ruhm, als er in den Tiefen des Omniums ein extrem wertvolles Geheimnis lüftete. Obwohl nur wenige etwas über die Natur dessen wussten, was er gefunden hatte, wurde er dennoch allerorten von Kopfgeldjägern, Gangs und Opportunisten verfolgt. Erst eine Abmachung mit dem Vollstrecker Roadhog verschaffte ihm relative Sicherheit. Dieser willigte zwar nur ungern ein, seinen persönlichen Bodyguard zu spielen, aber Junkrat versüßte ihm den Deal, indem er ihm im Gegenzug die Hälfte der möglichen Ausbeute versprach.

Mit Roadhog im Schlepptau verließ Junkrat das Outback und begab sich mit ihm auf eine beispiellose internationale Verbrechenstour, die überall Chaos und Verwüstung hinterlässt.